Ripple bleibt Verlierer des aktuellen Krypto-Booms

Während der Bitcoin Kurs zwischenzeitlich Höchststände von über 11.000 Euro erklimmen konnte, schafften es in den letzten Tagen auch einige andere digitale Währungen über wichtige Marken hinaus. Darunter bspw. der Ethereum Coin (ETH), der von einem Wert um die 100 Euro Anfang Februar 2019 nun zeitweise knapp über die 300 Euro kletterte oder auch Cardano (ADA), dessen Wert erstmals seit langer Zeit wieder über 0,09 Euro anstieg. Deutlich schlechter performte hingegen die große Kryptowährung Ripple.

Screenshot: Ripple Jahreschart 28. Juni 2018 bis 28. Juni 2019

Bei Ripple (XRP) zeigt der Chart der letzten Tage und Wochen, dass die Kryptowährung nach wie vor immer wieder an einem nachhaltigen Anstieg über die 0,40 Euro scheitert. Im Anschluß an ein knappes Überspringen fiel sie jedes mal wieder auf ein Niveau von rund 0,35 Euro zurück. Vergleichen mit den Tiefstkursen in den ersten zwei Monaten des Jahres, konnte Ripple seinen Wert damit nicht einmal verdoppeln. Zum Vergleich liegt der Wert des Bitcoin heute um mehr als das Dreifache höher, noch besser sieht es bei Bitcoin Cash (BCH) aus, denn diese Währung konnte ihren Wert sogar fast vervierfachen.

Ähnlich stark entwickelt hat sich der Kurs von Litecoin (LTC), denn auch diese digitale Währung gehört zumindest bei Betrachtung des Zeitraums Januar/Feabruar 2019 bis Ende Juni 2019 zu den Gewinnern des derzeitigen Krypto-Booms. Von einem Kurswert unter 30 Euro hat sich Litecoin bis zum heutigen Tag auf über 100 Euro zumindest mehr als verdreifacht. Hier wird sich zeigen, ob in naher Zukunft ein Ausbruch auch über die 125 Euro gelingt.

Leave a comment