Facebook scharrt prominente Unternehmen für seine Kryptowährung um sich

Wie das Handelsblatt unter Berufung auf einen Artikel im Wall Street Journal berichtet, hat sich der Social Media Gigant Facebook prominente Unterstützung für seine geplante eigene Kryptowährung gesichert. Unter den mehr als zwölf großen Firmen aus der Finanz- und Dienstleistungsindustrie sind die beiden großen Anbieter für Zahlungskarten, Visa und Mastercard, ebenso wie der unangefochtene Marktführer unter den Online-Bezahldiensten, PayPal, oder auch der Fahrdienstvermittler Uber.

Facebook

Die eigene Facebook Kryptowährung, die voraussichtlich entweder Libra Coin oder Global Coin heissen soll, wird von dem Sozialen Netzwerk voraussichtlich nächste Woche vorgestellt. Bisher heisst es weiterhin, dass die Währung an den US-Dollar oder einen Warenkorb von verschiedenen staatlichen Währungen gekoppelt werden soll, so dass sie im gegensatz zu Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple oder anderen Coins nicht als Spekulationsobjekt dienen kann. Ebenfalls hat Facebook bereits bekannt gegeben, dass es die Kryptowährung Libra weder besitzen noch kontrollieren wolle.

Mit seinen beinahe 2,5 Milliarden Nutzern auf Diensten wie Facebook, Instagram oder WhatsApp könnte der Facebook Coin – unabhängig von seinem Namen – schnell zu einer der führenden Kryptowährungen werden. Im Gegensatz zu den bisherigen digitalen Währungen könnte er zudem für den Durchbruch von Krypto Coins als Zahlungsmittel sorgen. Schließlich dürften sich die genannten großen Unternehmen wie Visa, Mastercard, PayPal oder Uber nicht ohne Hintergedanken daran beteiligen. Laut den Berichten auf Handelsblatt und Wall Street Journal investieren werden sie, ebenso wie die weiteren Partner, je zehn Millionen US-Dollar in den Aufbau einer Art Verwaltungsorganisation für die neue Kryptowährung investieren.

Bild: Facebook

5 Replies to “Facebook scharrt prominente Unternehmen für seine Kryptowährung um sich”

  • Leave a comment